aufhebens wert

prenn_punkt rea­li­siert die gemein­sa­me Jubi­lä­ums­aus­stel­lung „auf­he­benswert“ des Nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Lan­des­ar­chivs und der Nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Lan­des­bi­blio­thek. Ein spe­zi­ell ent­wi­ckel­tes Design fügt sich opti­mal in den attrak­ti­ven Aus­stel­lungs­raum ein und berück­sich­tigt vor­han­de­ne archi­tek­to­ni­sche Aus­stel­lungs­ele­men­te. Aus­stel­lungs­ge­stal­tung und –gra­fik sind bewusst zurück­hal­tend ein­ge­setzt, um die Inhal­te best­mög­lich zu unter­stüt­zen und unauf­dring­lich zu ver­mit­teln. Beson­de­rer Wert wur­de dar­auf gelegt, die ein­zel­nen The­men­be­rei­che durch durch­ge­hen­de Sicht­ach­sen mit­ein­an­der zu ver­bin­den, Ein- und Aus­bli­cke zu schaf­fen und so  unauf­dring­lich auf die enge Ver­bin­dung der inhalt­li­chen Schwer­punk­te hin­zu­wei­sen und eine har­mo­ni­sche Ver­bin­dung von Inhal­ten, Expo­na­ten und umge­ben­den Raum zu errei­chen.

prenn_punkt emp­fängt  Besu­che­rIn­nen gleich beim Betre­ten der Aus­stel­lung mit einer Ein­gangs­in­sze­nie­rung, die die Cha­rak­te­ris­ti­ka von Archiv und Biblio­theks­we­sen visu­ell dar­stellt. Im Anschluss prä­sen­tie­ren sich Archiv und Biblio­thek mit fünf gro­ßen The­men­schwer­punk­ten: das Archiv und sei­ne Archi­va­li­en, das Archiv sichert Recht, das Archiv erzählt Geschich­teN, die Biblio­thek und ihre Schät­ze sowie Men­schen­bil­der in der Biblio­thek. Jeder Bereich ist in meh­re­re Kapi­tel geglie­dert, die klar posi­tio­nier­te The­men­in­seln im Raum bil­den. Um Besu­che­rIn­nen eine unver­kenn­ba­re Ori­en­tie­rung im Raum zu bie­ten, wird der groß­zü­gi­ge Son­der­aus­stel­lungs­raum optisch dia­go­nal geteilt und ord­net jede der ent­stan­de­nen Hälf­ten einer Insti­tu­ti­on zu. Tren­nen­des und zugleich ver­bin­den­des Ele­ment bil­det dabei ein am Boden kaschier­ter Plan des Donau­ver­laufs in Nie­der­ös­ter­reich. Doku­men­te und Urkun­den aus Archiv und Biblio­thek zur Donau zei­gen, wie eng bei­de Insti­tu­tio­nen ver­zahnt sind und regen zu einer Ver­tie­fung des The­mas an.