Rennerschule Linz

prenn_punkt gewinnt den Wett­be­werb „Kunst am Bau Ren­ner­schu­le“ ein­stim­mig. Basis der Ent­wick­lung eines künst­le­ri­schen Leit- und Ori­en­tie­rungs­sys­tems für den Schul­cam­pus der Ren­ner­schu­le Linz bil­det die Ein­be­zie­hung der jun­gen Nut­ze­rIn­nen. Die Schü­le­rIn­nen kön­nen so ihre Umge­bung mit­ge­stal­ten und sich in ihr wie­der­fin­den. Lebens­gro­ße rich­tungs­wei­sen­de Sil­hou­et­ten der Kin­der im Bewe­gungs­ab­lauf,  Leit­far­ben für jede Schu­le, Ver­ein­fa­chung der räum­li­chen Dar­stel­lung und eigens ent­wi­ckel­te Pik­to­gram­me erlau­ben eine schnel­le Ori­en­tie­rung im Innen- und Außen­be­reich des rie­si­gen Schul­cam­pus.

prenn_punkt bedruckt die Türen der Spin­de in den Gän­gen groß­flä­chig mit Makro­mo­ti­ven: pas­send zur stei­gen­den Höhe des Gebäu­des wer­den im ers­ten Stock Schu­he, im zwei­ten Schul­ta­schen und im drit­ten Stock­werk Kopf­be­de­ckun­gen ver­wen­det. Damit wird die Idee der Schat­ten­ris­se aus dem Außen­be­reich wei­ter­ge­führt. Die Moti­ve wer­den von den Schü­le­rIn­nen selbst foto­gra­fiert – ein Foto­work­shop lie­fert die not­wen­di­gen Grund­la­gen für die­ses par­ti­zi­pa­ti­ve Pro­jekt. Die Ein­be­zie­hung der jun­gen Nut­ze­rIn­nen in ihr Leit­sys­tem trägt zur Iden­ti­fi­ka­ti­on mit ihrem neu­en Schul­ge­bäu­de bei.