mysteriX

prenn_punkt gestal­tet die drei­spra­chi­ge Son­der­aus­stel­lung „mys­te­riX – rät­sel­haf­te Fun­de aus Süd­ti­rol“ im Süd­ti­ro­ler Lan­des­ar­chäo­lo­gie­mu­se­um („Ötzimu­se­um“) in Bozen. Die Aus­stel­lung ist spe­zi­ell für Fami­li­en und Kin­der kon­zi­piert und prä­sen­tiert sich nicht fix und fer­tig auf einem Tablett, son­dern macht Eltern und Kin­der mit den gän­gi­gen wis­sen­schaft­li­chen Metho­den, die der Archäo­lo­gie heu­te zur Ver­fü­gung ste­hen, ver­traut. Wis­sen­schaft wird begreif­bar gemacht, Inhal­te und Theo­ri­en durch die Besu­che­rIn­nen eigen­stän­dig erschlos­sen. Schwer­punkt der Aus­stel­lung bil­den „geheim­nis­vol­le archäo­lo­gi­sche Objek­te“, die mit offe­nen Fra­gen behaf­tet sind und somit jede Men­ge Frei­raum für diver­se Inter­pre­ta­tio­nen bie­ten. Das Objekt ist der Schlüs­sel zu einer – indi­vi­du­ell – ent­ste­hen­den Geschich­te. Besu­che­rIn­nen erfor­schen das Alter einer Holz­schau­fel mit­tels dend­ro­chro­no­lo­gi­scher Metho­den, ver­su­chen die kor­rek­te Funk­ti­on eines geheim­nis­vol­len räti­schen Objek­tes her­aus­zu­fin­den, ent­schlüs­seln die räti­sche Schrift, spie­len römi­sche Kin­der­spie­le, ler­nen die Her­stel­lung und Ver­zie­rung von Situ­len ken­nen oder erkun­den Mate­ri­al und Trans­port­we­ge von Bern­stein. Jedes The­ma umfasst einen in sich abge­schlos­se­nen Bereich, Besu­che­rIn­nen ent­schei­den eigen­stän­dig, sich nur einem, eini­gen oder allen Berei­chen zu wid­men.

prenn_punkt kon­zi­piert die gesam­te Aus­stel­lung als Qua­dran­ten­sys­tem – eine in der Archäo­lo­gie typi­sche Aus­gra­bungs­me­tho­de. Die sie­ben rät­sel­haf­ten Objek­te wer­den in sie­ben den Qua­dran­ten ent­spre­chen­den Kuben prä­sen­tiert. Jeder Kubus wid­met sich der eigen­stän­di­gen Erfor­schung eines Objek­tes. Die Außen­haut der ein­zel­nen Kuben ermög­licht durch ihre kla­re Far­big­keit eine ein­fa­che Ori­en­tie­rung im Raum. Die gra­fi­sche Gestal­tung macht mit einem kur­zen Zitat und einer rät­sel­haf­ten Makro­auf­nah­me des zu erfor­schen­den Objekts im Inne­ren neu­gie­rig und lädt zum Ein­tre­ten ein. Eine eigens ent­wi­ckel­te Genera­tio­nen-Zeit­schie­ne erleich­tert die zeit­li­che Ein­ord­nung der Objek­te und ver­mit­telt Kin­dern eine ein­fa­che Vor­stel­lung von Zeit im All­ge­mei­nen und Beson­de­ren.

Zeit­schie­ne und Kuben Lay­out kön­nen Sie hier anse­hen.