Mank jubiliert!

prenn_punkt gestal­tet die sehr per­sön­li­che Son­der­aus­stel­lung zum 25jährigen Stadt­ju­bi­lä­um in Mank – der Stadt mit den vie­len Gesich­tern.  Bereits im Ein­gangs­be­reich wer­den Besu­che­rIn­nen anhand der wich­tigs­ten Ereig­nis­se durch meh­re­re Jahr­tau­sen­de Zeit­ge­schich­te geführt. Der gro­ße Ver­an­stal­tungs­saal im Hei­mat­mu­se­um wird mit einem umlau­fen­den Gra­fik-/Zeit­band ver­se­hen, das sowohl per­sön­li­che Zita­te als auch her­aus­ra­gen­de Ereig­nis­se des ers­ten Vier­tel­jahr­hun­derts Stadt­ge­schich­te auf­greift und in chro­no­lo­gi­scher Rei­hen­fol­ge prä­sen­tiert. Den Saal selbst domi­nie­ren kon­tur­ge­schnit­te­ne, semi­trans­pa­ren­te Fah­nen, die dazu ein­la­den, 25 Jah­re Man­ker Stadt­ge­schich­te auf sehr per­sön­li­che Wei­se zu erkun­den.

prenn_punkt greift dabei das Leit­mo­tiv der Stadt Mank – die Stadt mit den vie­len Gesich­tern auf: Für jedes Jahr wur­de ein/e Man­ke­rIn, die/der in die­sem Jahr gebo­ren wur­de, per Zufalls­prin­zip aus­ge­wählt. Die jun­gen Städ­te­rIn­nen erzäh­len über die Ereig­nis­se in ihrem Geburts­jahr. Zusätz­lich sind alle Man­ke­rIn­nen, die am glei­chen Tag Geburts­tag haben wie „ihre“ Stadt, por­trä­tiert. Leit­far­ben der Son­der­aus­stel­lung sind die Grün- und Blau­tö­ne – die Leit­far­ben der Stadt.