Machbarkeitsstudie Tirol

prenn_punkt erhebt für das Land Tirol im Rah­men der Stu­die zur Bar­rie­re­frei­heit Tiro­ler Muse­en den IST-Zustand der archi­tek­to­ni­schen und bau­tech­ni­schen Gebäu­de­struk­tur im Hin­blick auf die phy­si­sche Bar­rie­re­frei­heit sowie die gene­rel­le Fest­stel­lung der inhalt­li­chen Zugäng­lich­keit einer reprä­sen­ta­ti­ven Aus­wahl von zehn Refe­renz­pro­jek­ten (ca. 10 % der musea­len Insti­tu­tio­nen Tirols), nimmt eine Ana­ly­se der Infra­struk­tur vor und ent­wi­ckelt auf Basis der Ergeb­nis­se einen Maß­nah­men­ka­ta­log zur bar­rie­re­frei­en Zugäng­lich­keit. Die Aus­wahl der Refe­renz­pro­jek­te berück­sich­tigt regio­na­le Streu­ung, Muse­ums­art, Muse­ums­be­trei­ber, Muse­ums­grö­ße und Muse­ums­ar­chi­tek­tur.

prenn_punkt erar­bei­tet unter Berück­sich­ti­gung der Rea­li­sier­bar­keit und des Denk­mal­schut­zes in einem Maß­nah­men­ka­ta­log bar­rie­re­freie Lösun­gen. Kon­kret geht es sowohl um Maß­nah­men der phy­si­schen Zugäng­lich­keit wie Ram­pen, Lif­te, mul­ti­sen­so­ri­sche Leit­sys­te­me oder Induk­ti­ons­schlei­fen als auch um Maß­nah­men der inhalt­li­chen Zugäng­lich­keit wie Über­set­zun­gen in Gebär­den­spra­che und leich­te Spra­che, tak­ti­le Ele­men­te, Audi­odeskrip­tio­nen, etc. Die Stu­die soll ande­ren Muse­en mit einer ver­gleich­ba­ren Pro­ble­ma­tik (z.B. Denk­mal­schutz) als Leit­fa­den zu einer Opti­mie­rung ihrer bar­rie­re­frei­en phy­si­schen und inhalt­li­chen Zugäng­lich­keit die­nen.

Sie kön­nen die Stu­die zur Bar­rie­re­frei­heit Tiro­ler Muse­en hier down­loa­den.