DonaugeschichteN

Schü­le­rIn­nen gestal­ten in Zusam­men­ar­beit mit Künst­le­rIn­nen die Dau­er­aus­stel­lung zur regio­na­len Geschich­te Engel­harts­zells. Es ent­ste­hen im Lau­fe eines Jah­res ver­schie­de­ne Insze­nie­run­gen zu zwölf Epo­chen. Bild­haue­rei, Male­rei, Sieb­druck, Foto­gra­fie, Kera­mik u. v. m. wer­den als Aus­drucks­mit­tel ein­ge­setzt.

Das Pro­jekt wird vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wis­sen­schaft und Kunst mit dem Son­der­preis für Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Muse­en aus­ge­zeich­net.

Kon­zep­ti­on Clau­dia Hut­te­rer, Doris Prenn | per­spek­ti­va kul­tur­ser­vice.