Die Schwarze Gräfin

Oral Histo­ry: Frau KR Wal­traud Wel­ser / The­ma Hei­rat

 

prenn_punkt gestal­tet mit der Aus­stel­lung „Die Schwar­ze Grä­fin“ im FeR­RUM Ybb­sitz nach „Die Welt. Ein Amboß“, „Wochen­end’ und Son­nen­schein“ und „Email – Glas auf Stahl“ die mitt­ler­wei­le vier­te Son­der­aus­stel­lung seit der der Eröff­nung des Hau­ses. Wie bei den vor­an­ge­gan­ge­nen Aus­stel­lun­gen liegt der Schwer­punkt – pas­send zur Gemein­de Ybb­sitz als Schmie­de­zen­trum – wie­der auf dem über­ge­ord­ne­ten The­ma Eisen.

prenn_punkt prä­sen­tiert als Aus­gangs­punkt der Aus­stel­lung ein Oral Histo­ry Pro­jekt mit Frau Kom­mer­zi­al­rat Wal­traut Wel­ser, der letz­ten „Schwar­zen Grä­fin“. Als Zeit­zeu­gin gibt sie ein über­aus leben­di­ges, sehr per­sön­lich gefärb­tes Bild der Ver­gan­gen­heit. Die fas­zi­nie­ren­de Per­son der „Schwar­zen Grä­fin“ wird in all ihren Facet­ten erleb­bar und ihre Lebens­welt für die Besu­che­rIn­nen leben­dig. Eige­ne Bio­gra­fie und his­to­ri­sche Gege­ben­hei­ten ver­we­ben sich in ihren Erzäh­lun­gen untrenn­bar mit­ein­an­der und bie­ten ein span­nen­des Bild der Ybb­sit­zer Schmie­de­ge­schich­te. Besu­che­rIn­nen fol­gen den Lebens­spu­ren der „Schwar­zen Grä­fin“ anhand ihrer per­sön­li­chen Erin­ne­run­gen. Den his­to­ri­schen Hin­ter­grund bil­det dabei die Geschich­te Ybb­sitz’ über fast ein Jahr­hun­dert.