Bienen! Bienen!

prenn_punkt gestal­tet im Muse­um Nie­der­ös­ter­reich als Bestand­teil der Dau­er­aus­stel­lung einen Bie­nen­stock für ein leben­des Bie­nen­volk. Bereits vom Foy­er aus wer­den Besu­che­rIn­nen über die gesam­te Län­ge des Muse­ums von einer rie­si­gen, fik­tiv auf sie zuflie­gen­den Bie­ne optisch ange­zo­gen. Hell­blaue Töne neh­men vom Aus­flug­fens­ter auf­wärts bis zur Decke in 6 m Höhe das Blau des benach­bar­ten Aus­stel­lungs­be­rei­ches „Vögel“ auf und simu­lie­ren abs­tra­hie­rend den Luft­raum. Das Aus­flug­fens­ter selbst ist mit­tels sati­nier­ten Bie­nen­kör­pern gra­fisch gestal­tet. Es focus­siert den Blick auf die­ses wich­ti­ge Ele­ment der Instal­la­ti­on und erlaubt eine gelenk­te Innen-/Au­ßen­sicht auf die Ein­flug­schnei­se des Bie­nen­volks. Über einen trans­pa­ren­ten „Rüs­sel“ kön­nen die Bie­nen ein- und aus­flie­gen und dabei unge­stört beob­ach­tet wer­den. Diver­se Tür­chen im hoch­recht­ecki­gen, funk­tio­na­len Bie­nen­stock erlau­ben Besu­che­rIn­nen die inter­ak­ti­ve und unbe­ein­fluss­te Beschäf­ti­gung mit dem Bie­nen­volk – rie­chen, hören, beob­ach­ten – ohne das Volk zu stö­ren. Das Makro­mo­tiv einer duf­ti­gen Blu­men­wie­se erzählt unauf­dring­lich, wo die Bie­nen sich auf­hal­ten, wenn sie aus dem musea­len Bie­nen­stock aus­flie­gen.