Alles was Recht  ist

prenn_punkt beschrei­tet neue Wege zur Inklu­si­on bei der Nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Lan­des­aus­stel­lung „Alles was Recht  ist“ in Schloss Pöggs­tall und der Dau­er­aus­stel­lung „Zwi­schen Kai­ser­hof und Regi­on“ im ehe­ma­li­gen Kano­nen­ron­dell. In enger Koope­ra­ti­on mit der Focus­group, den jewei­li­gen Kura­to­ren-, Archi­tek­ten- und Gra­fik­teams sowie den Auf­trag­ge­bern, Fir­men und Gewer­ken wur­den für alle Ziel­grup­pen spe­zi­el­le inhalt­li­che Zugän­ge ent­wi­ckelt, die auf die unter­schied­li­chen Bedürf­nis­se der Ziel­grup­pen zuge­schnit­ten sind und allen Besu­che­rIn­nen gleich­wer­ti­gen Zugang zu den Aus­stel­lungs­in­hal­ten ermög­li­chen. Im Gesam­ten ent­stand bei die­sem Pilot­pro­jekt eine noch nie dage­we­se­ne umfas­sen­de inhalt­li­che Zugäng­lich­keit für Men­schen mit Beein­träch­ti­gung. Viel­fäl­ti­ge mul­ti­sen­so­ri­sche Ange­bo­te, stim­mig in das Aus­stel­lungs­de­sign imple­men­tier­te Audi­odeskrip­tio­nen, Tast­ob­jek­te, Gebär­den­sprach­vi­de­os oder Tex­te in Leich­ter Spra­che ermög­li­chen Men­schen mit Beein­träch­ti­gung den bar­rie­re­frei­en Zugang und bie­ten einen Mehr­wert für alle Besu­che­rIn­nen.

prenn_punkt erar­bei­tet gemein­sam mit der Focus­group die opti­ma­len Lösun­gen für die­se Groß­aus­stel­lung und wen­det neue Metho­den und neue tech­ni­sche Umset­zungs­mög­lich­kei­ten an.

Hier erhal­ten Sie einen Arti­kel zur Aus­stel­lung.
Hier sehen Sie einen Film über die Aus­stel­lung.
Hier sehen Sie ein Bei­spiel aus der Aus­stel­lung.